Photovoltaik - Strom aus der Kraft der Sonne

Unsere Ansprechpartner:

Hans Blahusch 0176-51143884

Thomas Nuding 07575-92410

 

Photovoltaik, umweltfreundlicher, emmisionsfreier Strom aus der Sonne. Genau das Richtige, um auf Ihrem Dach oder Ihrer Freifläche mindestens 20 Jahre lang, gesetzlich nach dem ErneuerbarenEnergienGesetz (EEG) abgesichert, eine sehr hohe Rendite zu erwirtschaften.

 

Man unterscheidet bei den sog. PV-Modulen zwischen monokristallinen Modulen (die Einzelzellen sind aus Scheiben eines einkristallinen Siliciumblockes, meistens mit Zellformat 125x125 mm, die Module haben meistens 72 Einzelzellen (deshalb oft Modulformat 1580x808 mm)).

Weitere Module sind sog. Dünnschichtmodule (z.B: CIS, CdTS, amorphes Silicium), die meist als rahmenlose Glasmodule angeboten werden. Deren Vorteil liegt in der Regel in einem etwas höheren Jahresertrag pro Kilowattpeak (kWp) Leistung, was sie zu optimalen Modulen bei nicht immer direkter Sonneneinstrahlung macht (Ost- oder Westdächer). Ihr Nachteil liegt darin, daß sie eine größere Fläche je kWp Leistung benötigen.

Desweiteren gibt es noch sog. polykristalline Module (deren Einzelzellen sind aus Scheiben eines multikristallinen Siliciumblockes, sie haben meisten ein Zellformat von 156x156 mm, die Module haben meistens 60 Einzelzellen (daher oft Modulformat ca. 1650x1000 mm)).

Spezialentwicklungen im Bereich polykristalliner Module sind Module mit einer anderen Stromableitung (Drahtgitter anstelle gedruckter Schaltung) und einer anderen Zellverschaltung. Diese Module kombinieren eine sehr hohe Alterungsstabilität mit den höchsten,von einem neutralen Institut (FH Albstadt-Sigmaringen) gemessenen, Jahresertrag und gutem Schwachlichtverhalten.

Unsere Stärke, Ihr Vorteil: wir sind nicht auf einen speziellen Modultyp bzw. einen speziellen Hersteller fixiert, wir bieten Ihnen die für Sie maßgeschneiderte Lösung an. Günstige konservativ gefertigte Module ausländischer Hersteller ergeben günstigste Investitionskosten für Sie als Kunde. Ertragsstärkere Premiummodule haben höhere Anschaffungskosten, sind aber noch renditesicherer als die günstigen Module.

 

Wechselrichter, die dazu dienen den von den Modulen erzeugten Gleichstrom in zählbaren Netzwechselstrom umzuformen sind ebenfalls zentraler Bestandteil einer Photovoltaikanlage. Gute Wechselrichter zeichnen sich durch sehr hohe Umformungswirkungsgrade (zwischen 97% und 98%) aus. Ebenso sollten gute Wechselrichter ein hohes Maß an Möglichkeiten zur Ertragskontrolle aufweisen. Diese beiden Eigenschaften (hoher Wirkunsgrad und gute Kontrollmöglichkeiten) zeichnen die von uns verwendeten Wechselrichter aus: ein sogenannter Datenlogger ist bereits integriert (D.h. Zusatzoptionen wie Modem, Internetanbindung usw. kosten nur geringfügigen Einrichtungsmehraufwand). Die von uns verwendeten Wechselrichter haben 6 Jahre!! StandardGARANTIE (optional auf 12 oder 20 Jahre verlängerbar!!).

Genauso wichtig ist eine statisch einwandfreie und korrosionsbeständige Unterkonstruktion unter den Modulen. Die von uns verwendeten Unterkonstruktionen sind aus Aluminium mit Edelstahlschrauben und ggf. mit Edelstahldachhaken. Diese Materialien garantieren Ihnen, daß Sie lange Jahre (>20 Jahre!!) Freude an einer stabil befestigten Photovoltaikanlage von uns haben. Die von uns verwendeten Unterkonstruktionskomponenten sind von einem namhaften deutschen Hersteller, dessen Produkte alle nach DIN EN 1055 zertifiziert und geprüft sind. Deshalb gibt der Hersteller auch 10 Jahre Garantie für seine Produkte.

Alle von uns installierten Unterkonstruktionen sind nach VDE0100 mit zugelassenen Erdungskabeln geerdet bzw. am Fundamenterder angeschlossen.

Die Montage der Anlage und das Anschliessen der Wechselrichter und des Stromzählers erfolgen durch qualifiziertes deutsches Fachpersonal. Alles aus einer Hand - für Sie ein gutes Gefühl von Sicherheit!!

Seit dem Jahr 2009 können Photovoltaikanlagen auch zur Eigenstromerzeugung mit herangezogen werden. Dabei sparen Sie als Kunde den Betrag des sonst parallel zur Erzeugungszeit bezogenen Stromes. Durch Speichersysteme verschiedenster namhafter Hersteller kann nun auch in Zeiten ohne Sonnenstromproduktion der selbst erzeugte Strom (z.B. Nachts!!) genutzt werden. Der nicht selbst benötigte Überschußstrom der PV-Anlage wird wie bisher auch üblich gemäß EEG ins Netz eingespeist und entsprechend vergütet/verkauft. Fragen Sie uns, wir erstellen Ihnen für diese Art der Stromzähleranlage ebenfalls ein unverbindliches Angebot.

 

 

 

Speziallösungen für statisch wenig beanspruchbare Flachdächer bzw. schwach geneigte Dächer haben wir ebenfalls im Programm( z.B. Fabr. REM - Deltawing). Flachdächer bieten sich für die Installation von PV-Anlagen geradezu an.

Die oft großen und zusammenhängenden Dächer ermöglichen eine einfache und kostengünstige Montage der Anlage, die später auch problemlos gewartet werden kann.

Jedoch muss die Gebäudestatik das zusätzliche Gewicht der PV-Anlage und der notwendigen Beschwerung tragen können. Das ist leider nicht immer der Fall. Befestigungen durch die Dachhaut scheiden meist jedoch auch aus. Trotzdem wollen Viele sich an der Energiewende beteiligen und eine renditestarke PV-Anlage besitzen.

Wir bieten Ihnen dafür z.B. in Zusammenarbeit mit der bayerischen REM GmbH ein neuartiges Montagesystem an: DELTAWING.

Speziell für Flachdächer mit geringer statischer Tragkraft, für Foliendächer ohne Durchdringungen und für schwach geneigte Trapezblechdächer bieten die gegenseitig geneigten Module auf dieser Tragkonstruktion sehr geringe Sogkräfte unter Windeinwirkung. Dadurch kommt dieses System mit einem Bruchteil der Ballastierung im Vergleich zu konventionellen Montagesystemen aus. Durchdringungen der Dachhaut entfallen ebenfalls.

 

 

Ab jetzt können nun auch statische Problemdächer mit einer PV-Anlage ausgestattet werden. Messungen im Windkanal des Institutes für Aerodynamik haben dieser Lösung vollumfänglich die Tauglichkeit bestätigt.

Auch ist das System DELTAWING architektonisch (nur ca. 30 cm Höhe!)

mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten baubar (z.B. verschwindet es optisch hinter nahezu jeder Attikaaufkantung).

 

Durch die Tatsache dass je beide Seiten mit PV-Modulen belegt sind vergrössert sich ausserdem die installierte Modulfläche gegenüber z.B. der konventionellen 30°-Einfachaufständerung erheblich (ca. 60% Mehrertrag möglich).

 

Das System kann bei nahezu gleichem Ertrag beliebig in jeder Richtung positioniert werden. Dadurch kann parallel zu den Dachkanten eine maximale Belegung ermöglicht werden. Die aerodynamisch günstige Modulanordnung garantiert IMMER eine stabile und sichere Konstruktion.

Zwischenwartungsgänge ermöglichen jederzeit einen Zugang zu allen Modulen.

Meist ist der Ballastanteil an den Ranbereichen gering, jedoch durch nachgewiesene Berechnungen auch den Anforderungen von Versicherungen bzw. Behörden rechnung tragend. In der Regel ist dann in den Mittenbereichen meist gar kein Ballast mehr erforderlich. Hier genügt das konstruktive Eigengewicht der UK und der Module.

Dank des durchdachten Baukastenprinzips ist die Montage einfach, schnell und kostengünstig. Auch evtl. Störflächen (z.B. Lichtkuppeln) können sehr einfach Berücksichtigung finden.

 

Im Anhang finden Sie Beispielbilder von durch uns realisierten Anlagen die unser breites Wissensspektrum und unsere lange Erfahrungszeit dokumentieren.

 

 

 

 

 

Ein weiteres Geschäftsfeld unseres Unternehmens ist die Reinigung verschmutzter PV-Anlagen (natürlich auch Anlagen, die nicht von uns installiert wurden) mittels biologisch abbaubaren Spezialreinigern. Eine Reinigung Ihrer Photovoltaikanlage erhöht Ihre Rendite und sichert Ihre Investition: verschmutzte PV-Anlagen haben z.T. zwischen 10% und 25% Mindererträge. Eine PV-Reinigung hat sich in wenigen Monaten!! nur durch den dann gesteigerten Ertrag wieder amortisiert. Investitionen in Ihre PV-Anlage können steuerlich geltend gemacht, und die Umsatzsteuer kann zusätzlich vom Finanzamt zurückerstattet werden.

Einige Referenzanlagen: